Telefon: 02266/ 63 478
Mobil:   0664/1154839 
email:franz.ochenbauer@aon.at

Seit dem Jahre 1300 ist Leitzersdorf

........eine selbständige Pfarre. 1337 wurde die Leitzersdorfer Kirche zum ersten mal dokumentiert. Die Pfarrkirche hl. Jakobus der Älteren liegt etwas erhöht in der Mitte von Leitzersdorf und ist von Teilen der ehemaligen Kirchenmauer umgeben. Sie ist im Kern wahrscheinlich romanisch und wurde im 18. Jhdt. barock verändert und durch barocke Seitenschiffanbauten eine basilikale Kirche mit barockem Südturm. Ihr Langhaus ist von einem Satteldach gedeckt.

Bild anzeigen? einfach anklicken!

Das Mittelschiff ragt durch eine Verlängerung im Jahre 1721 an der westlichen Seite heraus. Die Fassade weist Eckpilaster und barocke Rundbogenfenster auf. An den Seitenschiffen sind übergiebelte Portalvorbauten von 1737 mit Rundbogenöffnungen zu sehen. Der ebenfalls übergiebelte, zur Straße gewandte Rechteckchor hat abgerundete Kanten und ist wie der Westarm gegliedert. Südseitig befindet sich ein gotischer Kapellenanbau aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts, mit barock gerundetem Fünfachtelschluss und Strebepfeilern heute wird sie als Taufkapelle verwendet. Über dem Kapellenjoch erhebt sich ein barocker Turm von 1709 mit Faschen- und Gesims Gliederung, Uhrengiebeln und neuerem Pyramidenhelm. Nördlich liegt ein zweigeschossiger Sakristei- und Oratoriumsanbau von 1787.  

Der Pfarrhof
Der Pfarrhof von Leitzersdorf geht auf einen ersten Bau des Jahres 1669 zurück. In seiner heutigen Gestalt wurde er in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts gestaltet und ist mit 1737 bezeichnet. Der zweigeschossige, traufständige Bau verfügt über einen Mittelrisalit und einen quer gestellten Hoftrakt in der Mitte.Er weist eine Gesims- und Ortstein-gliederung auf. Das Hofportal hat einen Volutenspitzgiebel, der sich über einem zwischen Fußgängerportalen liegenden Rundbogentor erhebt.
Unter dem Pfarrhof
befinden sich Erdstollen die im damaligen Schwedenkrieg benutzt wurden. Es gab einen Durchgang von Pfarrhof zum Keller im GH Greil, dieser Durchgang wurde zugeschüttet.

Geschichtliches

  • Die Gründung des  Pfarrgemeinderates fand im Jahre 1954 statt.
  • Die Auszeichnungen in den Chronikbüchern der Pfarre Leitzersdorf gehen bis in das 14. Jahrhundert zurück.
  • Nach mehrmaligen Renovierungsarbeiten (letzte Renovierung im Jahr 2000) von Kirchenraum und Altar, erstrahlt die Pfarrkirche in neuem Glanz und zählt zu den Sehenswürdigkeiten unserer Gemeinde.

zurück zur Übersicht


LEITZERSDORF 1917


LEITZERSDORF 1820


PLATZ MIT SCHULE


LEITZERSDORF 1924


LEITZERSDORF 1931


HATZENBACH


WOLLMANNSBERG